Die Mitgliederversammlung des „Fördervereins Eintracht ´93“ fand im Clubheim der Eintracht Walldürn auf dem Sportgelände Süd statt. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden und dem Totengedenken sprach der Vorsitzende der Eintracht ´93, Harald Dörfler, ein Grußwort, in dem er dem Förderverein für die stets gute und reibungslose Zusammenarbeit und die große finanzielle Unterstützung dankte.
Der Förderverein Eintracht ´93 zähle, so Vorsitzender Joachim Mellinger, sieben Jahre nach seiner Gründung am 31. Mai 2001 heute 93 Mitglieder. Oberstes Ziel sei die ideelle und finanzielle Förderung des Sportvereins Eintracht ´93 und des Sports im Allgemeinen. Daneben hat sich der Förderverein zum Ziel gesetzt, durch Aktionen, Vorträge und Veranstaltungen auf sich aufmerksam zu machen und damit „Eigenleben“ zu entwickeln.
Rückblickend auf die Veranstaltungen und Aktivitäten nannte Joachim Mellinger die im Jahr 2007 durchgeführten 20 Fahrradtouren, die Ehrung des „Fahrradchamps“ Oskar Fischer, der an 14 Touren teilgenommen hatte, sowie den zusammen mit den Bayern-Fan-Club Walldürn veranstalteten Tanz am 31. Oktober in der Walldürner Nibelungenhalle. Weiter war ein Höhepunkt der Vortrag von Apotheker Jan Reuter über das Thema „Volkskrankheit Bluthochdruck“ im Saal der AWO. Auch ein Tausch- und Verkaufsnachmittag unter dem Motto „Zu schade für die Motten“ wurde „angeleiert“. Ein „Raucherentwöhnungskurs kam leider nicht zur Durchführung, da letztendlich die nötigen Teilnehmer nicht zusammenkamen.
Radtouren werden auch künftig zum Programm gehören und werden bei schönem Wetter jeweils mittwochs ab 17.30 Uhr durchgeführt. Weitere interessante Veranstaltungen werden im Laufe des Jahres folgen.
Den Kassenbericht erstattete Schatzmeister Wolfgang Breunig. Die beiden Kassenrevisoren Edwin Dörr und Werner Eder bestätigten ihm eine einwandfreie und vorbildliche Buchführung.
Zum Schluss appellierte der Vorsitzende, die Mitgliederwerbung zu intensivieren.

   
© MLFK
CPR Certification Online