Erfolgreiche Rückschau und Ausblick in die Zukunft.

Die Entgegennahme der Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte des Vorstandes und der Spartenleiter, kurze Grußworte von Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Kilian, des Stellvertretenden Vorsitzenden des BSB-Sportkreis Buchen Helmut Ebert, sowie des Kreisvorsitzenden des BFV-Fußballkreises Klaus Zimmermann, die Neuwahlen, die die bisherigen Mitglieder der engeren Vorstandschaft sowie die beiden neuen Schriftführer für weitere 2 Jahre in ihren Ämtern bestätigte, die Ehrung langjährigen sowie verdienter Vereinsmit-glieder und die Ernennung von Heinz Hasenstab zum Ehrenmitglied, Ehrungen von Seiten des Badischen Sportbundes & des BFV-Kreises Buchen, sowie die Beschlussfassung über einen von der Sportkarateabteilung gestellten Antrag standen am vergangenen Freitagabend im Mittelpunkt der ordentlichen Mitgliederversammlung der Eintracht ´93 Walldürn, die im Clubheim II stattfand und gut frequentiert war. Nach der Begrüßung der Gäste und der Vereinsmitglieder durch den 1. Vorsitzender Jürgen Mellinger zu Beginn übermittelte zunächst Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Kilian der Eintracht ´93 Walldürn die Grüße der Stadt Walldürn, des verhinderten Bürgermeisters M. Günther und des Walldürner Gemeinderates und dankte dem mit momentan 937 Vereinsmitgliedern zweitgrößten Walldürner Sportverein für die im zurückliegenden Vereinsjahr wiederum geleistete hervorragende Vereinsarbeit, die in der Stadt Walldürn immer wieder in vielfältiger Weise spürbar ist und das Leben stark bereichert und belebt. Ganz besonders hervorgehoben wurde von ihm vor allem die hervorragende Jugendarbeit im Gesamtverein und das vorbildliche und beispielhafte ehrenamtliche Engagement der Vorstandschaft, der vielen Übungsleiter, Trainer, Betreuer und Funktionäre im Verein, ferner die sportlichen Erfolge sowohl der Fußballer als auch der Sportkarateabteilung, sowie das vielfältige kulturelle und gesellschaftliche Engagement, wofür er herzlichen Dank sagte. Jürgen Mellinger konnte zu Beginn seines Tätigkeits- und Rechenschaftsberichtes feststellen, dass hinter der Eintracht wieder einmal ein spannendes und zugleich anstrengendes, aber auch ereignisreiches Vereinsjahr liegt. Im Berichtszeitraum traf sich die Vorstandschaft zu 7 engeren und 4 erweiterten Vorstandssitzungen. Als zweitgrößter Verein der Stadt Walldürn sind in der Eintracht ´93 derzeit 912 Mitglieder organisiert. Von diesen insgesamt 912 Vereinsmitgliedern gehören 635 der Fußballabteilung und 277 Mitglieder der Sport-Karateabteilung an. Im Jugendbereich sind knapp 250 Mitglieder zu verzeichnen.

    

 

Näher auf die sportliche Situation und hierbei insbesondere auf die 1. und 2. Fußball-Seniorenmannschaft im Verein eingehend konnte J. Mellinger feststellen, dass die sportliche Situation im Seniorenbereich vom Abstieg der 1. Mannschaft aus der Landesliga geprägt war. In zahlreichen Spielen konnte diese ihr vorhandenes Potential einfach nicht zielgerichtet und routiniert Abrufen; so dass man am Ende dann leider den Abstieg in die Kreisliga Buchen antreten musste. Die 2. Mannschaft belegte in der Kreisklasse B den 4. Platz.

Neben dem sportlichen Bereich vom 1. Vorsitzenden ebenfalls noch besonders angesprochen wurden dann auch noch die vom Hauptverein durchgeführten Veranstaltungen wie „Sportfest mit Jugendturnier“, Jugend-Hallenfußballturnier, Bewirtung beim Narrenringumzug, „Kappenabend“ und „Ball ohne Namen“. Ein weiterer Themenschwerpunkt im Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht war die Bewirtung des Clubheimes, das an 6 Tagen der Woche geöffnet ist und von ehrenamtlichen Mitgliedern betrieben wird.

Auf die im zurückliegenden Vereinsjahr durchgeführten Infrastrukturmaßnahmen näher zu sprechen kommend, nannte er hier insbesondere den Erwerb eines zweiten Rasenmähroboters, die neu installierte Berieselungsanlage auf dem Hauptplatz und auf dem ehemaligen Fortuna-Platz, sowie die Instandsetzung der Flutlichtanlage auf dem Hauptplatz. Die derzeitigen Entwicklungen auf dem Bausektor würden einer Herkules-Aufgabe gleichen. Nachdem im letzten Sommer die Tribüne abgerissen worden sei, habe man nur ein halbes Jahr später schon das Richtfest für den Neubau zwischen den beiden bestehenden Clubheimbauten feiern könne. Die Kosten für dieses Generations-projekt „Zukunft Eintracht 93“ werden sich voraussichtlich auf insgesamt 550.000 € belaufen. Bezuschusst wird das Bauvorhaben von Seiten des BSB mit 60.000 € und von Seiten der Dietmar-Hopp-Stiftung mit 30.000 €, ferner mit Investitionszuschüssen von Seiten der Stadt Walldürn in Höhe von bisher 5.000 €.

Abschließend dankte der 1. Vorsitzende insbesondere noch einmal all denjenigen, die im zurückliegenden Vereinsjahr wiederum großes Interesse am Vereinsgeschehen der Eintracht ´93 Walldürn zeigten - dem Förderverein der Eintracht ´93, allen Sponsoren und Spendern, allen Vorstandsmitgliedern und allen Abteilungsleitern, allen Aktiven, Trainern, Übungsleitern und Betreuern, dem Spielausschuss, allen Schiedsrichtern, den Clubheimwirten, sowie allen ehrenamtlich tätigen Vereinsfunktionären.

Dem von Markus Mai für den verhinderten Abteilungsvize Marcel Watzlawek vorgetragenen Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht der AH-Abteilung konnte man entnehmen, dass das Traditionsteam der Eintracht ´93 im zurückliegenden Vereinsjahr insgesamt 29 Trainingseinheiten absolvierte und ins-gesamt 10 Spieleinsätze hatte (2 Großfeldspiele, 2 Hallenturnieren und 5 Kleinfeldturnieren bzw. Kleinfeldspiele bei Sportfesten. Nahezu alle Spiele konnten gewonnen werden, was insgesamt sehr erfreulich gewesen sei und den guten Zusammenhalt zusätzlich fördere.

Der vom Abteilungsleiter der Sportkarate-Abteilung der der Eintracht, Wolfgang Bundschuh, vorgetragene zeigte auf, dass die Sportkarate-Abteilung derzeit ca. 290 Mitglieder zählt. Der Sportbetrieb läuft nach wie vor reibungslos, und nach wie vor ist die Sportkarateabteilung der Eintracht ´93 Walldürn eine der erfolgreichsten sportlichen Gruppierungen der Region mit zahlreichen Meistern und Vizemeistern auf Landes- und Bundesebene und auch bei Internationaler Meisterschaften, sowie mit zahl-reichen Leistungssportlern in allen Altersgruppen. Über die Jahre hinweg wurde eine sehr gute Altersstruktur in den Gruppen geschaffen, deren Spektrum von 4 bis ca. 70 Jahren geht. An besonderen Aktivitäten und Veranstaltungen durchgeführt wurden im vergangenen Jahr die Ausrichtung einer Dan-Prüfung mit sehr guten Ergebnissen (1. Dan: Vanessa Berberich, Nele Eisenschmidt und Christina Junkert; 2. Dan: Stefen Metz; 4. Dan: Nadine Talkner und Markus Metz), ein Dojo- und Familientag mit ca. 150 Teilnehmern und 100 Gürtelprüfungen, verschiedene Verbands-lehrgänge und Seminare und als absoluter Höhepunkt die Ausrichtung des Internationalen Goju Ryu Cup im Rahmen der 1225-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Walldürn, ferner die Abteilungssitzungen und die Teilnahme an den Verbandsterminen. Insgesamt konnten bei nationalen und internationalen Meisterschaften wieder zahlreiche Meisterschaften errungen und unzählige hervorragende Spitzenplatzierungen erzielt werden.

Den Bericht der im Jahr 2015 neu gegründeten und heute aus 8 Schiedsrichtern bestehenden Schiedsrichter-Abteilung bei der Eintracht 93 Walldürn trug deren Obmann David Schiffmacher vor. Die 8 Schiedsrichter leiteten in der zurückliegenden Verbandsspielsaison 2018/19 Sage und Schreibe insgesamt 286 Spiele. Diese insgesamt sehr junge Abteilung gehöre zu den größten Schiedsrichternachwuchsbereichen im ganzen Kreis, worauf man sehr stolz sein könne.

Dem Tätigkeits- und Rechenschaftsbericht des Stellvertretenden Jugendleiters der Jugendabteilung der Eintracht 93, Rüdiger Meder, war eingangs zu entnehmen, dass am Trainingsbetrieb die Jugendabteilung der Eintracht´93 Walldürn derzeit ca. 200 Jugendliche und Kinder teilnehmen, die in insgesamt 11 Mannschaften (1 A-Jugend-, 1 B-Jugend- und 1 C-Jugendmannschaft in einer Spielgemeinschaft mit Hainstadt und Hettigenbeuern, 2 D-Jugendmannschaften, 2 E-Jugendmannschaften, 3 F-Jugendmannschaften und 1 Bambini-Team) von 23 Trainern und Betreuern trainiert und betreut werden und wöchentlich über 20 Trainingsstunden absolvieren.

Die einzelnen Jugendmannschaften der Eintracht ´93 Walldürn nahmen im Verlauf des vergangenen Jahres an zahlreichen Schüler- und Jugendturnieren auf dem Feld und in der Halle teil. Mit dem Abschneiden der einzelnen Schüler- und Jugendmannschaften in der Verbandsrunde war man größtenteils sehr zufrieden.

Der Bericht der aktiven Fußballer (1. und 2. Mannschaft) wurde vorgetragen vom Leiter des sportlichen Bereichs 2. Vorstand Mike Hasenstab. Dieser konnte aufzeigen, dass bei der 1. Mannschaft getreu dem Motto „Auf und nieder, immer wieder“ nach dem Aufstieg im Jahr 2018 in die Landesliga Odenwald der direkte Abstieg aus der Landesliga Odenwald zum Ende der Verbandsrunde 2018/19 gegenüber stand und die Mannschaft in der laufenden Runde nach 8 Spieltagen den 10. Tabellenplatz in der Kreisliga Buchen belegt. Die 2. Mannschaft beendete die der Verbandsrunde 2018/19 in der Kreisklasse B mit 50 Punkten und 50:18 Toren auf dem vierten Platz, und in der laufende Verbandsrunde 2019/20 nimmt sie derzeit nach 6 Spieltagen den 3. Platz ein.

Detailliert und bis ins letzte Detail aufgeschlüsselt war der vom stellvertretenden Schatzmeister Norman Rusnak vorgetragene Kassenbericht, der zu keinen Beanstandungen Anlass gab, wie an-schließend Kassenrevisor Manfred Kuhn, der die Kasse einer ein-gehenden Prüfung unterzogen hatte, im Anschluss an den Kassenbericht im Verlauf seines Kassenrevisionsberichtes bestätigen konnte. So stand der Entlastung des Schatzmeisters und der Gesamtvorstandschaft nichts mehr im Weg, die auf Antrag von Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Kilian denn auch einstimmig erteilt wurde, nachdem dieser zuvor dem Gesamtvorstand mit dem 1. Vorsitzenden Jürgen Mellinger an der Spitze, sowie allen Abteilungs- und Übungsleitern, Trainern, Funktionären und Aktiven noch einmal recht herzlich für die wirklich stolze und erfolgreiche Leistungsbilanz gedankt hatte.

Im Anschluss an die Entlastung von Schatzmeister und Gesamtvorstandschaft fungierte Bürgermeister-Stellvertreter Herbert Kilian dann auch als Wahlleiter bei der Wahl des 1. Vorsitzenden , die den seitherigen 1. Vorsitzenden Jürgen Mellinger für weitere zwei Jahre in diesem Vorstandsamt bestätigte.

Unter der Wahlleitung von Jürgen Mellinger als altem und neuem 1. Vorsitzenden der Eintracht ´93 Walldürn führten die weiteren Wahlen dann zu folgenden Wahlergebnissen: jeweils 2. Vorsitzende Mike Hasenstab und Markus Mai; Schatzmeister Alexander Imhof; Stellvertretende Schatzmeister Norman Rusnak und Michael Gräser; Schriftführer Andre Haun; Stellvertretender Schriftführer Andreas Fach; Verantwortliche Passwesen Jenny Pahr und Alexander Pahr; Verantwortlicher Schiedsrichterwesen David Schiffmacher; Spielausschussmitglieder Thorsten Rütten, Michael Strasser, Thomas Kaiser und Silvia Georgi; Verantwortlicher Schiedsrichterangelegenheiten David Schiffmacher; Verantwortlicher Mitgliederverwaltung Joachim Mellinger; Verantwortlicher Clubheimbetrieb-Vermietung Jürgen Mellinger; Ausschuss für wirtschaftliche Angelegenheiten Christian Berlin, Sebastian Enders, Michael Gräser, Falko Günter, Heinz Hasenstab, Danijel Kerec, Kevin Krzywon, Johanna Kuhn, Manfred Kuhn, Markus Mai, Martin Mairon, Tanja Steininger, Michael Strasser und Dietmar Traxler; Betreuer Homepage Michael Falk; Betreuer Social Media David Schiffmacher; Verantwortlicher Steuern und Abgaben Achim Günther; Kassenprüfer Manfred Kuhn und Marcel Watzlawek; Platzkassier Alexander Mei-del, Markus Trunk und Roland Windisch; Stadionsprecher Michael Gräser und Manfred Schärpf; Platzwarte Erich Kozickyi und Thomas Berlinger; Pressewart Bernd Stieglmeier; Spielberichte-Ersteller Berthold Kuhn; Stadionheft Joachim Mellinger und Johanna Kuhn; Fahnenabordnung Hartmut Fischer, Joachim Hilscher und Erich Kozickyi.

Von der Mitgliederversammlung bestätigt wurden die bereits in den jeweiligen Abteilungsversammlungen gewählten Abteilungsleiter bzw. Stellvertretenden Abteilungsleiter Alexander Pahr (Jugendleiter), Uwe Bernhard, Rene Haun, Rüdiger Meder, (alle drei Stellvertretende Jugendleiter); Burkhard Münch (Abteilungsleiter AH-Abteilung), Stefan Schafbauer, Marcel Watzlawek (beide Stellvertretende Abteilungsleiter AH-Abteilung).

 

Für langjährige Mitgliedschaft bei der Eintracht 93 Walldürn bzw. bei den beiden Vorgängervereinen besonders geehrt wurden bei dieser Generalversammlung: Für 70jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent Günter Dörr; für 60-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehrenurkunde und einem Präsent Werner Günther; für jeweils 50-jährige Mitgliedschaft mit einer Ehren-urkunde und einem Präsent Ernst Bartl, Josef Kreis, Anton Stich, Paul Stich und Ulrich Voßen; für jeweils 40-jährige Mitgliedschaft mit der Goldenen Vereinsehrennadel und einer Ehrenurkunde Ralf Beyersdorfer, Günther Dittrich, Mario Dörr, Jürgen Kerzinger, Alexander Imhof und Thomas Schwarz; für jeweils 25-jährige Mitgliedschaft mit der Vereinsehrennadel in Silber und einer Ehrenurkunde Alois Farrenkopf, Nico Flachs, Andre Haun, Benjamin Kisling, Siegfried Müller und Bernhard Spreitzenbarth.

Für besondere Verdienste um den Verein geehrt wurden mit der Verdienstnadel in Bronze Christian Spreitzenbarth und mit der Verdienstnadel in Silber Manfred Schärpf.

Für langjährigen besonderen Verdienste um die Eintracht ´93 Walldürn und den Vorgängerverein SV Fortuna Walldürn zum Ehrenmitglied ernannt wurde Heinz Hasenstab, der seit über 50 Jahren im Verein und dem Vorgängerverein hoch engagiert war und es auch heute noch u.a. bei der Clubheimbewirtschaftung noch ist.

Von Seiten des Badischen Fußballverbandes und den ihn bei dieser Generalversammlung am Freitagabend vertretenden 1. Vorsitzenden des BFV-Fußballkreises Buchen, Klaus Zimmermann geehrt wurden: mit der Spielerehrennadel in Gold Alexander Pahr, sowie jeweils mit der Spielerehrennadel in Bronze Christian Becker und Sebastian Enders.

Die Silberne Ehrennadel des Badischen Sportbundes durfte am Freitagabend bei dieser Generalversammlung der Eintracht 93 Walldürn aus den Händen des 2. Vorsitzenden des Sportkreises Buchen, Helmut Ebert im Auftrag des Präsidenten des Badischen Sportbundes, Martin Lenz, der 1. Vorsitzende der Eintracht, Jürgen Mellinger für sein vorbildliches und beispielhafte Engagement entgegennehmen. Jürgen Mellinger begleitet bei der Eintracht von 2004 - 2006 das Amt des Schriftführers, von 2006 - 2010 das des 2. Vorsitzenden und hat seit dem 08. Juli 2010 bis heute das Amt des 1. Vorsitzenden inne. Somit trägt er nunmehr bereits seit 15 Jahren alle Entscheidungen und somit die Mitverantwortung im Vorstand der Eintracht mit.

Beschluss fasste die Mitgliederversammlung zum Abschluss dieser Generalversammlung dann schließlich noch über den von der Sportkarateabteilung gestellten Antrag auf Auflösung der Sportkarateabteilung zum 31.12.2019, nachdem die Sportkarateabteilung zwischenzeitlich im Einvernehmen mit der Vorstandschaft der Ein-tracht 93 Walldürn einen neuen Verein, den Sportkarate Walldürn e. V. gegründet hat. Dem von der Sportkarateabteilung gestellten Antrag stimmte die Mitgliederversammlung bei 2 Enthaltung einvernehmlich zu.

(Quelle Sti./RNZ)

   
© MLFK
CPR Certification Online